Anonim

Lesezeit 1 Minute

Die Hegemonie des männlichen (M) und weiblichen (F) Binoms in den Reserveoptionen ist vorbei. Die Fluggesellschaft Air Italy hat auf ihrer Website gerade eine dritte Möglichkeit für Passagiere eingeführt, die sich weder als Männer noch als Frauen ausweisen.

So haben sich nun das Männliche (M) und das Weibliche (F) zu einem anderen (X) zusammengeschlossen. Diese Initiative steht im Einklang mit den Änderungen, die die International Air Transport Association (IATA) bereits im vergangenen Jahr mit der Absicht genehmigt hat, die nicht-binäre Gender- Option in den Ticketreservierungsprozess aufzunehmen.

Air Italy hat auch Mx in sein Dropdown-Menü der Titel aufgenommen, damit es die nicht-binäre Gender-Option begleiten kann.

"Air Italy ist fest entschlossen, die Branche in Fragen der Inklusivität zu führen, und wir sind sehr stolz darauf, als erste Fluggesellschaft in Europa ihren Kunden diese inklusiven Buchungsoptionen anzubieten", erklärt Rossen Dimitrov, Chief Operating Officer von Air Italy, in einer Pressemitteilung

Air Italy introduce el género no binario en sus reservas por primera vez en Europa

Buchungsvorgang auf der Website der italienischen Fluggesellschaft © Air Italy